Ist mir egal, ich ess das jetzt einfach


15. Oktober 2012, en bloc am Montag Abend

Tag 15: Was ein Aufwand für einen Salat!

Feldsalat mit Avocado-Birnen-Dressing und karamelllisierten Mandeln. Hört sich jetzt nicht danach an, als würde man damit fast anderthalb Stunden in der Küche verbringen. Vor allem weil die Zubereitungszeit (mal wieder) von 15 Minuten spricht. Hab ich aber trotzdem geschafft. Man muss dazu sagen, dass ich durchaus Pech hatte:

  • Die Blätter des Feldsalats waren so groß, dass sie ohne Nachbearbeitung nicht zu gebrauchen waren
  • Die Avocados waren so fest, dass es ein wahrer Gewaltakt war, sie ihres Fruchtfleisches zu berauben

Wie immer bei Gerichten, bei denen es gilt, irgendwelche Nüsse anzubraten, sind mir natürlich auch dieses Mal die Mandeln angebrannt.

Das Dressing war mal wieder so fest, dass ich es kurzerhand mit Wasser in den Mixer gepackt habe und ihm somit zu einer fließfähigeren Konsistenz verholfen habe. Nachdem ich gestern gefragt wurde, was ich einen Mixer für 600 Euro brauche: Genau dafür.

Zu allem Überfluss habe ich dann auch noch vergessen, dass Dressing zu würzen und somit war das eine sehr süßliche Angelegenheit von Salat.

Feldsalat mit Avocado-Birnen-Dressing und karamelllisierten Mandeln
Feldsalat mit Avocado-Birnen-Dressing und karamelllisierten Mandeln

Wiegen

Freitag ist Wiegetag und der ergab eine Gewichtsreduktion von 1,4 Kilo. Macht insgesamt damit 6,3 Kilo zur Challenge-Halbzeit. Kann sich sehen lassen, auch wenn der Körperfettanteil im Vergleich zur Vorwoche um 0,5% gestiegen ist.

Autor: Matthias Slovig
URL: http://istmiregalichessdasjetzteinfach.de/blog/was-ein-aufwand-fuer-einen-salat
Tags: #vff #feldsalat #avocado

« Zurück | Weiter »