Ist mir egal, ich ess das jetzt einfach


17. Februar 2014, gegen halb acht

Tag 508: VFY - 20%

Das erste Fünftel ist fast geschafft. 60 Tage ist schon ne Ansage. Über die Facebook-Gruppe hab ich ja das letzte Mal schon gemeckert. Meine letzten beiden Beiträge sind nach wie vor nicht veröffentlicht. Ich respektiere die Arbeit der Moderatoren, wüsste dann aber schon gerne, warum Beiträge nach über einer Woche nicht veröffentlicht werden. Unabhängig davon erschließt sich mir nicht, warum man eine geschlossene Gruppe auch noch moderieren muss.

Essen

11,6%

Guter Start in die zweiten 10%. Wir waren den ganzen Tag auf der Ambiente. Leider sind wir auch sehr spät zurückgekommen, keine Chance mehr, was zu kochen. Es gab daher nur Backwaren ohne irgendwas. Waren aber zumindest Bio.

13,3%

Damit ich nicht die ganze Woche Hunger schieben muss gab es daher am Mittwoch was zum Magenfüllen: Chili aus Vegan for Fun. Dazu muss ich ja nicht mehr viel schreiben, es ist eigentlich alles gesagt.

Chili
Chili

Fazit: Alles gesagt. Hat ja auch schon den Mitarbeiter-Test bestanden.

15%

Nachdem die Vollkornreis-Spaghetti letzte Woche ja eher nicht so gelungen sind habe ich mich diese Woche an die Penne gemacht: Artischockenpasta Campodimele-Style.

Das ist eine echt leckere Tomatensoße mit Reisnudeln. Die sind mit vielleicht einen Ticken zu bissfest geworden, aber insgesamt ein sehr leckeres Gericht. Die Tomatensoße ist auch nicht so rot geworden wie auf dem Bild im Buch. Lag vermutlich an meinen Tomaten. Ist ja auch keine Jahreszeit für Tomaten...

Artischockenpasta Campodimele-Style
Artischockenpasta Campodimele-Style

Fazit: Sehr gut. Findet Einzug in den Speiseplan.

16,6%

Ofenkartoffel 2.0 mit Paprikacreme stand für den Freitag auf dem Programm.

Ich hab noch nie Süßkartoffeln gemacht und war überrascht, dass diese innen eher orange als gelb sind. Durch ihre Unförmigkeit ist es auch eher nicht so einfach, sie gleichmäßig durchzugaren, die auf dem Bild sichtbaren helleren Teile waren daher noch etwas fest.

Da ich nur eine Kartoffel gemacht habe gab es auch nur die Paprikacreme dazu. Die ist super. Kann man auch mal als Ketchup-Ersatz missbrauchen.

Ofenkartoffel 2.0
Ofenkartoffel 2.0

Fazit: Das „Kein Bock auf Kochen” Gericht des VFY-Buch.

18,3%

Möhrenbandnudeln mit Tomaten-Aubergingen-Soße. Was sich super anhört und auch auf den Bildern im Buch super aussieht war am Ende eine nicht mehr zu identifizierender Masse.

Hier kommen gleich mehrere Probleme zusammen:
- Die Möhren wollten nicht wirklich bandnudeln. Ich hab extra den guten Lurch bemüht, aber meine Karotten wurden eher zu Ringen denn zu Bandnudeln. Hier sollte man wohl mit dem Sparschäler arbeiten, auch wenn es länger dauert, das Ergebnis dürfte wesentlich besser sein.
- Die Soße hat das typische Attila-Hildmann-Problem, wenn man sie akribisch nach Rezept zubereitet: Zu wenig Flüssigkeit. Man sieht das auch ein bisschen bei der Artischockenpasta, da ist die Soße auch nicht wirklich flüssig.

Das alles führt im Ergebnis zu einem optisch nicht mehr identifizierbaren Haufen. Die Kommentare auf Facebook sind auch entsprechend.

Möhrenbandnudeln mit Tomaten-Aubergingen-Soße. Vielleicht.
Möhrenbandnudeln mit Tomaten-Aubergingen-Soße. Vielleicht.

Fazit: Nach der Auberginen-Lasagne das zweite Stufe-1-Gericht, das mit Pauken und Trompeten durchrasselt.

20%

Es gibt so Tage, die braucht kein Mensch. Nachdem mein Vermieter meinte, er müsste mal ohne Rückfrage den Strom abdrehen ist die Spülmaschine nicht durchgelaufen und die darin befindlichen Teile vom Entsafter waren eher halb sauber. Außerdem hat er bei der Aktion noch ein paar Sicherungen geschossen (hier im Haus hat's noch die guten alten Schmelzsicherungen) und Waschmaschine sowie Wasserkocher mussten erst wieder zur Mitarbeit überredet werden.

Somit gab es zum Frühstück erst mal keinen Saft, die Spülmaschine ist ja auch nicht die schnellste. Vorsorglich hab ich dann gleich zwei Portionen gemacht, eine für Montag morgen, und den Rest Kürbis zu Pommes verarbeitet. Das war dann auch gleichzeitig das Mittagessen und wird irgendwie so zu meinem Standard-Sonntagsessen-

Kürbispommes
Kürbispommes

Meditieren

Das funktioniert mittlerweile eigentlich ganz gut. Zwei Dinge habe ich aber gelernt: Es geht gar nicht, wenn man direkt vom Training kommt oder den VFY-Juice getrunken hat. Die Beine sind dann dermaßen unruhig, dass an Konzentration kaum zu denken ist.

Abnehmen

Am Samstag mehr. Denn der Wiegetag steht noch bevor.

Vorschau

Ich bin den Großteil der nächsten Woche on the road. Ob sich da alles so einrichten lässt wie gewünscht muss sich zeigen. Zumal Vater am Sonntag Geburtstag hat und Mutter sicherlich auch einen Kuchen nur für mich backen wird. Außerdem gibt's da ja das beste Weizenbier der Welt.

Autor: Matthias Slovig
URL: http://istmiregalichessdasjetzteinfach.de/blog/vegan-for-youth-20
Tags: #vfy #aubergine #ofenkartoffel #penne #pampe #chili #vegan-for-youth

« Zurück | Weiter »