Ist mir egal, ich ess das jetzt einfach


21. Februar 2013, kurz nach sieben

Tag 146: Soulfood

Ich mache ja derzeit alles, um abzunehmen und hab mir deshalb endlich mal die Weisheitszähne entfernen lassen, also zumindest zwei der verbliebenen drei. Gut, dürfte jetzt auf der Waage nicht so viel bringen.

Und wenn man schon mit dicken Backen zu Hause auf der Couch sitzt und wirklich gute deutsche Comedy schaut will man sich natürlich auch etwas verwöhnen. Deshalb habe ich meinen Speiseplan entsprechend ausgerichtet.

Am Montag gab es eigentlich nichts. Sieht man mal von einer doppelten Portion Müsli zum Frühstück ab. Und das ist dann auch echt ein ganz schöner Berg Müsli, der satt macht bis spät Abends. Ich hatte auf jeden Fall den ganzen Montag keinen Hunger und der Backen ist auch artig abgeschwollen.

Am Dienstag gab es dann Chili. Ich bin da ja mittlerweile ziemlich weit, was die Perfektionierung dessen angeht. Ein ganz wichtiger Aspekt ist, wie ich gemerkt habe, die Konsistenz. Nach Rezept gekocht ist das Chili einfach zu dickflüssig, man könnte auch sagen, es ist eine reine Pampe. Seit ich den Becher für die passierten Tomaten mit Wasser ausspüle und dieses zum Essen dazu gebe hat sich hier schon sehr viel verbessert und ich bin mit dem derzeitigen Stand wirklich zufrieden. Aktuell bin ich bei 200ml Wasser für das Rezept, werde das aber evtl. noch etwas erhöhen.

Als alter Bohnen-Fan gab es dann am Mittwoch auch gleich noch mal welche, nämlich die weißen in Tomatensoße. Bohnen haben den Vorteil, dass man den Mund nicht so wirklich weit aufmachen muss, um sie zu essen, denn der Kiefer hat sich schon noch gegen zu ambitionierte Öffnungsversuche gewehrt.

Heute schließlich stand dann noch die Bolognese auf dem Programm. Und damit ist die Seele verwöhnt, die Wunde fast nicht mehr zu spüren und es kann morgen wieder „ganz normal” mit dem neunten Tag meiner zweiten Challenge weitergehen.

Autor: Matthias Slovig
URL: http://istmiregalichessdasjetzteinfach.de/blog/soulfood
Tags: #frühstück #zucchini #weisse-bohnen #chili

« Zurück | Weiter »